Latein­ame­ri­ka und die Desaparecidos

Sprach man in den letz­ten Jahr­zehn­ten vom “Ver­schwin­den­las­sen”, so dach­te wohl jeder­mann zunächst an die rund 350.00 dau­er­haft ver­schwun­de­nen Des­ape­re­ci­dos ins­be­son­de­re in Chi­le und Argen­ti­ni­en. Dies änder­te sich im kol­lek­ti­ven Bewußt­sein erst mit dem im Beginn des 21. Jahr­hun­dert ein­set­zen­den “Kampf gegen den Ter­ror”. In den 1970er Jah­ren kamen in

Weiterlesen

Ent­ste­hung der Kon­ven­ti­on gegen das Verschwindenlassen

Beson­ders als in den 70er und 80er Jah­ren des letz­ten Jahr­hun­derts in Latein­ame­ri­ka zehn­tau­sen­de Men­schen ver­schwun­den (sog. Desa­pa­re­ci­dos) sind, ist die Öffent­lich­keit auf das Schick­sal die­ser Men­schen und ihrer Ange­hö­ri­gen auf­merk­sam gewor­den. Aber es war natür­lich nur sehr schwer mög­lich, außer­halb der Staa­ten, in denen die­se Ver­bre­chen sich ereig­net hatten,

Weiterlesen

Sie sind derzeit offline!

Zum Inhalt springen