Internationales Übereinkommen zum Schutz aller Personen vor dem Verschwindenlassen

Haft

Freilassung inhaftierter Personen

Die UN-Kon­ven­tion gegen das Ver­schwinden­lassen von Per­so­n­en enthält in ihrem Artikel 21 Vor­gaben zur Freilas­sung inhaftiert­er Per­so­n­en.

Zum einen müssen hier­nach die Ver­tragsstaat­en ein Ver­fahren sich­er­stellen, das eine ver­lässliche Nach­prü­fung der tat­säch­lichen Freilas­sung erlaubt.

Außer­dem sind die Ver­tragsstaat­en verpflichtet, die… Weiterlesen

Pflicht zum ersten Zugriff

Die UN-Kon­ven­tion gegen das Ver­schwinden­lassen von Per­so­n­en regelt in ihrem Artikel 10 die vor­läu­fige Behand­lung von Verdächti­gen.

Artikel 10 Absatz 1 der UN-Kon­ven­tion verpflichtet die Ver­tragsstaat­en, Verdächtige in Haft zu nehmen, oder ihre Anwe­sen­heit ander­weit­ig sicherzustellen. Die Haft muss mit… Weiterlesen