Internationales Übereinkommen zum Schutz aller Personen vor dem Verschwindenlassen

CPED — Historie

Die Geschichte und die Entwick­lung der UN-Kon­ven­tion gegen das Ver­schwinden­lassen

Verschwindenlassen” in der deutschen Geschichte

Im heuti­gen Deutsch­land sind keine Fälle des Ver­schwinden­lassens von Per­so­n­en bekan­nt. Aber dies war nicht immer so. Als ein­er der ersten weltweit reg­istri­erten Vor­fälle des Ver­schwinden­lassens gilt der soge­nan­nte “Nacht-und-Nebel-Erlass” zur Zeit der nation­al­sozial­is­tis­chen Herrschaft. Und auch in der sow­jetis­chen… Weiterlesen

Der Algerienkrieg und die Französische Doktrin

Nicht nur Deutsch­land hat seine dun­kle Stellen in der Geschichte des “Ver­schwinden­lassens”, auch unser Nach­bar Frankre­ich. Hier war es ins­beson­dere der Alge­rienkrieg, bei dem das Ver­schwinden­lassen von (ver­meintlichen) Kämpfern und Anhängern der algerischen Befreiungs­be­we­gung FLN zu den franzö­sis­chen Mit­teln… Weiterlesen

Der Kampf gegen den Terror: Extraordinary rendition und Black Sites

Am 11. Sep­tem­ber 2001 flo­gen zwei von islamistis­chen Ter­ror­is­ten ent­führte Pas­sagier­flugzeuge in die Twin-Tow­ers des New York­er World Trade Cen­ters und bracht­en sie zum Ein­sturz. Über 2.600 Men­schen fan­den hier­bei den Tod. Dieser Ter­ro­ran­schlag war der Start­punkt für den “Kampf… Weiterlesen

Die Bedeutung der UN-Konvention gegen das Verschwindenlassen

Das Inter­na­tionale Übereinkom­men zum Schutz aller Per­so­n­en vor dem Ver­schwinden­lassen (“Inter­na­tion­al Con­ven­tion for the Pro­tec­tion of All Per­sons from Enforced Dis­ap­pear­ance“) wurde am 20. Dezem­ber 2006 nach jahrzehn­te­lan­gen Bemühun­gen von der 61. Gen­er­alver­samm­lung der Vere­in­ten Natio­nen angenom­men.

Die UN-Kon­ven­tion krim­i­nal­isiert… Weiterlesen

Entstehung der Konvention gegen das Verschwindenlassen

Beson­ders als in den 70er und 80er Jahren des let­zten Jahrhun­derts in Lateinameri­ka zehn­tausende Men­schen ver­schwun­den (sog. Desa­pare­ci­dos) sind, ist die Öffentlichkeit auf das Schick­sal dieser Men­schen und ihrer Ange­höri­gen aufmerk­sam gewor­den. Aber es war natür­lich nur sehr schw­er möglich,… Weiterlesen

Frühere UN-Resolutionen gegen das Verschwindenlassen

Aus men­schen­rechtlich­er Sicht ist das Ver­schwinden­lassen ein schw­er zu fassender Vor­gang, um dessen Bekämp­fung sich die Vere­in­ten Natio­nen schon seit Jahrzehn­ten bemühen.

Im Dezem­ber 1978 kam es zu ein­er Res­o­lu­tion der Gen­er­alver­samm­lung der Vere­in­ten Natio­nen (Res­o­lu­tion 33/173 vom 20.… Weiterlesen

Lateinamerika und die Desaparecidos

Sprach man in den let­zten Jahrzehn­ten vom “Ver­schwinden­lassen”, so dachte wohl jed­er­mann zunächst an die rund 350.00 dauer­haft ver­schwun­de­nen Desapere­ci­dos ins­beson­dere in Chile und Argen­tinien. Dies änderte sich im kollek­tiv­en Bewußt­sein erst mit dem im Beginn des 21. Jahrhun­dert ein­set­zen­den… Weiterlesen

Verhältnis zu anderen internationalen Übereinkommen

Die UN-Kon­ven­tion zum Schutz aller Per­so­n­en vor dem Ver­schwinden­lassen schließt eine beste­hende Lücke in der Liste der inter­na­tion­al geächteten Tat­en, indem es die Ver­tragsstaat­en verpflichtet, dieses Ver­brechen unter Strafe zu stellen und die Lage der Opfer im Hin­blick auf eine… Weiterlesen